Fallbeispiele

Bauunternehmer entfernt Asphalt sicher von Baufahrzeugen ohne Wasser oder Chemikalien

DIE SITUATION

Das größte Straßenbauunternehmen in Ontario ist auf den Asphalteinbau auf Autobahnen und lokalen Straßen in der gesamten Provinz spezialisiert. Sie erhalten häufig Großprojekte und sind fast das ganze Jahr über beschäftigt. Da die Maschinen ständig im Einsatz sind, kann das Unternehmen sie erst in der Nebensaison reinigen, wenn die Arbeit nachlässt. Auf den verschiedenen Maschinenteilen lagern sich Asphaltschichten ab, die schwer zu entfernen und zu reinigen sind, vor allem an schwer zugänglichen Stellen.

Eine der wichtigsten Maschinen, die das Unternehmen einsetzt, ist ein Materialtransportfahrzeug (MTV). Diese Fahrzeuge dienen dazu, das heiße Asphaltmischgut von einem Kipper zu einem Fertiger zu transportieren. Sie sorgen dafür, dass der Fertiger ständig in Betrieb ist und der Asphalt mit der idealen Temperatur eingebaut wird. MTVs transportieren ständig heißen Asphalt und verschmutzen stark, was dazu führen kann, dass die Maschinen an Effizienz verlieren.

 

DIE AUFGABENSTELLUNG

Der MTV verfügt über einen großen Fronttrichter, in den das heiße Asphaltmischgut vom Kipplaster geladen wird. Das Asphaltmischgut wird dann über ein Förderband in einen Vorratsbehälter befördert. Im Trichter befinden sich eine Förderschnecke und zwei große Ketten, die Teil des Fördersystems sind. In der Schnecke und den Ketten sammeln sich schwere Asphaltschichten an.

Das Straßenbauunternehmen reinigte die Teile zuvor manuell mit Meißeln, Wasser und Chemikalien. Der Trichter, die Schnecke und die Ketten sind schwer zugänglich, und die Arbeiter mussten in den Trichter steigen und die Teile mit Meißeln bearbeiten. Vier Arbeiter brauchten zehn Stunden, um diese Teile zu reinigen. Dieser Prozess war zeitaufwendig und ineffizient.

 

“Die Straßenbaufirma wollte den Zeitaufwand für die Reinigung des Fahrzeugs verringern”, sagte Wes Donaldson von Go Green Dry Ice Blasting, einem lokalen Unternehmen, das die Straßenbaufirma mit der Reinigung des MTV beauftragt hatte. “Mit vier Leuten im Trichter brauchten sie viele Arbeitsstunden, um das Fahrzeug zu reinigen.”

 

Wenn die Arbeiter die Teile meißeln, besteht außerdem die Gefahr, dass sie die teuren Teile beschädigen.

 

“Da hier Stahl auf Stahl gemeißelt wird, besteht die Gefahr, dass eines der Glieder beschädigt wird”, so Donaldson. “Und mit den Chemikalien und der Erhitzung ist das Risiko einer Beschädigung noch größer.”

 

Das Unternehmen recycelt den Asphalt, der von der Maschine abgesplittert wird. Sobald der Reinigungsprozess abgeschlossen ist, sammeln sie den restlichen Asphalt auf und kippen ihn zurück in den Mischer. Wenn die Arbeiter Chemikalien oder Wasser zur Reinigung der Maschine verwenden, wird der Asphalt kontaminiert und kann nicht wiederverwendet werden.

Das Straßenbauunternehmen probierte andere Reinigungsmethoden aus, um den Prozess effizienter zu gestalten, hatte aber keinen Erfolg. Das Unternehmen versuchte es mit Sandstrahlen, aber das Sandkorn gelangte in alle Kettenglieder und in die Walzen. Der Sand verunreinigte auch die Asphaltreste und verursachte zusätzliche Kosten für die Reinigung.

 

DIE COLD JET LÖSUNG

Das Unternehmen hörte vom Trockeneisstrahlen als möglicher Lösung und wandte sich an Go Green Dry Ice Blasting, um eine Vorführung durchzuführen.

Das Trockeneisreinigungssystem von Cold Jet verwendet nicht-abrasive Medien in Form von recycelten CO2-Pellets, die weder Oberflächen noch Geräte beschädigen. Die Kombination aus kinetischer Energie und thermischen Effekten der Trockeneisreinigung bricht die Verbindung zwischen Schmutz und Oberfläche auf und löst die Verunreinigungen. Im Gegensatz zum Strahlen mit anderen Medien entstehen bei der Trockeneisreinigung keine Sekundärabfälle, da die Trockeneispartikel beim Aufprall sublimieren und sich von einem festen in einen gasförmigen Zustand verwandeln. Trockeneisreinigung ist sicher und ungiftig, verursacht keine nachgeschaltete Verunreinigung und reduziert oder eliminiert die Exposition der Mitarbeiter gegenüber gefährlichen chemischen Reinigungsmitteln.

Trockeneisstrahlen kühlt den Asphalt bei Kontakt ab, so dass er leichter zu entfernen ist und der ursprüngliche Untergrund unbeschädigt bleibt.

 

DIE ERGEBNISSE

Durch den Einsatz der Aero 40FP von Cold Jet mit einer MERN-Düse mit hohem Durchfluss entfernte Go Green erfolgreich alle Asphaltablagerungen am Trichter, an der Schnecke und an den Ketten. Das Trockeneisstrahlen funktionierte bei allen unterschiedlichen Dicken und Ablagerungen.

 

“Wir waren in der Lage, den Asphalt vollständig aufzubrechen”, sagte Donaldson. “Es spielte keine Rolle, wie dick er war oder wo er lag, wir konnten ihn mit dem Trockeneisstrahlen aufbrechen und abtragen. Und wir haben es weder mit der Aggression noch mit dem Luftdruck übertrieben.”

 

Go Green war in der Lage, 12 Quadratmeter in weniger als einer Minute zu reinigen, indem es mit einem 400 CFM-Kompressor bei 150 PSI und ca. 2,3 kg pro Minute strahlte. Für das Projekt wurden etwa 181 kg Trockeneis verwendet.

Mit dem Trockeneisstrahlen wurde die Arbeit in der Hälfte der Zeit erledigt, die das Unternehmen in der Vergangenheit benötigte. Go Green reinigte das MTV in vier Stunden mit einem Ein-Mann-Team im Vergleich zur vorherigen Methode, die zehn Stunden und ein Vier-Mann-Team benötigte. Die Baufirma schätzte auch die Tatsache, dass Trockeneisstrahlen nicht abrasiv ist und die teuren Maschinenteile nicht beschädigt.

 

“Wenn man mit einem nicht-abrasiven Strahlmittel kommt, sind sie begeistert, weil sie wissen, dass man beim Strahlen eines zähen Stücks Schutt nicht ihr Equipment, eines der Glieder oder eine Schweißnaht beschädigt”, sagt Donaldson.

 

Beim Trockeneisstrahlen fällt kein Sekundärabfall an. Nach Abschluss der Arbeiten blieb nur der weggeworfene Asphalt übrig. Dadurch entfiel jegliche Nachreinigung, und der übrig gebliebene Asphalt war nicht kontaminiert.

 

“Sie waren wirklich begeistert von der Leistung des Trockeneisstrahlens”, so Donaldson. “Sie waren sehr zufrieden mit den Ketten und Schnecken, denn diese Teile sind am schwierigsten zu reinigen und erfordern viele Arbeitsstunden, weil der Asphalt an diesen Teilen so dick ist.”

 

Donaldson empfiehlt Trockeneisstrahlen zur Reinigung von Asphaltmaschinen.

 

“Trockeneisstrahlen ist definitiv die beste Option für die Reinigung von Asphaltmaschinen”, sagt Donaldson. “Es ist schneller, effizienter und eine sichere Alternative. Es ist auch nicht abrasiv und es gibt kein Wasser oder scharfe Chemikalien, die sich mit dem Asphalt vermischen.”

Related Resources

View All Resources