Weltweite Niederlassungen | myColdJet Anmeldung
Hilfe:    Anzeigen in: Deutsch | Weiter zu:

Textilindustrie

Verringert die Reinigungszeit und die Produktionsunterbrechung



Flusen, Kleber und weitere Ablagerungen sind häufige Probleme in der Textilindustrie. Mit Hilfe der Trockeneisreinigung, können Ablagerungen entfernt werden, ohne die Geräte zu zerlegen oder zu beschädigen. Die Trockeneisreinigung verwendet dabei wiederverwertetes CO² in Form fester Trockeneispartikel, die mit verdichteter Luft durch Hochdruckdüsen auf die zu reinigende Oberfläche geblasen werden. Die Kombination aus kinetischem Aufprall, Thermodynamik und Gasausbreitung löst die Verbindung zwischen den Schadstoffen und dem Substrat und ermöglicht es so, die Schadstoffe zu entfernen.

Da Trockeneispartikel, verglichen mit anderen Arten von Strahlmitteln, relativ weich sind, bieten sie eine sanfte, aber doch aggressive nicht scheuernde Reinigung – dies verbessert die Anlagennutzung und verlängert die Standzeit. Des weiteren erlauben sie die effektive Reinigung empfindlicher Anlagen sowie sensibler Bereiche, wie Sensoren und Drähte.

Die Reinigung mit Cold Jet Trockeneisstrahlen in der Textilindustrie bietet folgende Vorteile:

  • Verringerte Reinigungszeit und Produktionsunterbrechung
  • Verbesserte vorbeugende Wartung
  • Eine vor-Ort-Reinigung mit wenig oder keiner Demontage sowie kein Abdecken oder Abschalten der Maschinen
  • Eine umweltfreundliche Lösung, ohne Sekundärabfall und ohne Chemikalien oder Lösungsmittel
  • Ein nicht scheuerndes Verfahren, ohne Schäden an Produktionsanlagen

Bewährte Beispiele für gewebte und nichtgewebte Textilanwendungen mit Cold Jet Trockeneisstrahlen:

GEWEBT

  • Spannmaschinen
  • Spannrahmen
  • Spannketten
  • Webanlagen
  • Nadeln und Klammern
  • Beschichtungsanlagen
  • Spulen

NICHTGEWEBT

  • Verarbeitungsmaschinen
  • Beschichtungsanlagen
  • Klebstoffaufbringer
  • Schlauchfilter
  • Förderanlagen