Weltweite Niederlassungen | myColdJet Anmeldung
Hilfe:    Anzeigen in: Deutsch | Weiter zu:

Öl und Gas

Für zerstörungsfreie Tests, Inspektion und Oberflächenvorbereitung



Trockeneisreinigung ist eine innovative Reinigungstechnologie, die in der Öl- und Gasindustrie sowohl Zeit als auch Geld spart. Sie hat Ähnlichkeiten mit anderen Arten von Strahlungsverfahren, verwendet aber wiederverwertetes CO² in Form fester Trockeneispartikel als Reinigungsmittel. Trockeneis ist ein weiches Strahlmittel und nicht scheuernd auf vielen Oberflächen. Daher kann es verwendet werden, um empfindliche Komponenten und Zubehör effektiv zu reinigen, ohne Schaden anzurichten. Da es sich um ein trockenes Reinigungsmittel handelt, kann es für Elektronik und weitere sensible Komponenten verwendet werden, bei denen eine Reinigung mit Wasser oder anderen Lösungsmitteln problematisch wäre. Trockeneis als ultimatives Reinigungsmittel vor Ort minimiert die Demontage und die Vorbereitungszeit – da Trockeneis außerdem in einen gasförmigen Zustand nach dem Kontakt mit dem Substrat übergeht, werden die Reinigungszeit und die Entsorgungskosten reduziert sowie die Kontaminierung anderer, sensibler, beweglicher Teile mit sonstigen Lösungsmitteln eliminiert.

Die Trockeneisreinigung ist eine bewährte Reinigungslösung in der Öl- und Gasindustrie. Wärmetauscher, Generatoren, Kühlerlamellen, Elektromotoren, Pumpen, Gefäße, Bohrausrüstung und Tankbatterien sind schnell gereinigt und kein Schaden entsteht. Die Trockeneisreinigung ist schonend genug, um Kühlerlamellen bei Fracking-Pumpwagen zu reinigen, aggressiv genug, um Bitumen von Gefäßwänden zu reinigen und effektiv genug, um Rohre oder Instrumente gründlich zu untersuchen.

Die Reinigung mit Cold Jet Trockeneisstrahlen in der Öl- und Gasindustrie bietet folgende Vorteile:

  • Eine schnellere, bessere Reinigung
  • Keine Sekundärabfallentsorung
  • Keine Beschädigung von feuerfestem Material
  • Keine Schäden durch Säure oder Verätzung

Bewährte Beispiele für Öl- und Gasanwendungen mit Cold Jet Trockeneisstrahlen:

  • Oberflächenvorbereitung von Druckgefäßen
  • Rotierende Geräte
  • Produktionsanlagen
  • Rohre
  • Wärmetauscher
  • Reaktorsiebe
  • Mantelseitige Rohrbündel
  • Reinigung von Innen- und Außenwänden
  • Konvektionszonen oder Kessel für erneutes Erhitzen
  • Fin-Fans
  • Schwefelentfernung